Go with the flow!“ 

Akupunktur und Alternativen

 

Ich biete Ihnen die symptomatische und die energetische Akupunktur an. Außerdem führe ich Ohrakupunktur durch. Die Häufigkeit der Sitzungen und die Art der Akupunktur hängen vom jeweiligen Beschwerdebild ab. Die verschiedenen Möglichkeiten lassen sich auch gut miteinander kombinieren.

 

Bei der symptomatischen Akupunktur können nicht nur sogenannte Meisterpunkte, sondern auch individuelle Schmerzpunkte (= Acipunkte) gestochen werden. Hier steht die rasche Linderung im Vordergrund.

 

Bei der energetischen Akupunktur wird im Sinne der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) in einem ausführlichen Gespräch zuerst Ihr allgemeiner Energiezustand in den fünf Elementen ermittelt. Zeigt sich hierbei z. B. ein individueller Mangel an Energie, dann kann Ihrem Körpersystem über ausgewählte Akupunkturpunkte von außen Energie zugeführt werden.

 

Wiederum zeigt sich bei chronischen Entzündungen oft in einem Element ein Energieüberschuss, welcher dann zu einem Element im Mangel umgelenkt werden kann.

 

TCM geht davon aus, dass auf diese Weise der gestörte Energiefluss wiederhergestellt werden und der Körper in einen Selbstheilungsprozess eintreten kann. Diese Art der Akupunktur ist hochindividuell und erweist sich in der praktischen Erfahrung als sehr effektiv und nachhaltig.

 

Bei der Ohrakupunktur besteht auch die Möglichkeit, kleine Dauernadeln zu setzen, die bis zu drei Wochen verbleiben können. Unsere Ohrmuschel liefert das energetische Abbild unseres gesamten Körpers. Daher eignet sich Ohrakupunktur als Unterstützung im Alltag sehr gut u. a. zur Entspannung, bei der Gewichtsreduktion oder bei der Raucherentwöhnung.

 

Für Menschen, die keine Akupunktur möchten oder haben dürfen, biete ich Alternativen an, u. a.:

 

  • Moxibustion (= Stimulierung von Akupunkturpunkten mithilfe von Wärme)
  • Körnerpflaster zur Stimulierung von Ohr-Akupunkturpunkten
  • Schröpfkopf-Therapie
  • Gua-Sha-Behandlung (= japanische Schabetechnik)
  • Reiki-Behandlung
  • Jin-Shin-Behandlung (= japanisches Heilströmen)

 

Alle oben genannten Methoden lassen sich sowohl miteinander als auch mit verschiedenen Akupunkturtechniken kombinieren.